Übungen für Vokale und Konsonanten

Das Vokaldreieck

Bei dieser Übung hängen Sie bei jeder Zeile einen weiteren Vokal an:

MMMOOO

MMMOOOAAA

MMMOOOAAAEEE

MMMOOOAAAEEEIII

MMMOOOAAAEEEIIIUUU

MMMOOOAAAEEEIIIUUUUUU

MMMOOOAAAEEEIIIUUUUUUOOO

MMMOOOAAAEEEIIIUUUUUUOOOAAA

Vokalwechsel mit Konsonanten

Sprechen Sie bitte die nachfolgenden Vokalwechsel jeweils 5 x, wobei die Vokale langgezogen gesprochen werden. Machen Sie diese Übung in Ihrer eigenen entspannten Wohlfühllage.

Bei diesen Vokalwechselübungen kann es geschehen, dass Sie in eine Art Sprechgesang hineinkommen, ähnlich wie eine „Singsang”-Ansprache eines Geistlichen. Dieser Effekt ist hier durchaus gewollt und es werden dadurch zusätzlich Ihre Resonanzräume trainiert.

Bitte auch darauf achten, dass die Übergänge nicht hart und abgesetzt klingen, sondern weich und im fließenden Übergang.

MAAAAAAAMEEEEEEEMIIIIIIIMOOOOOOOMUUUUUUU

LAAAAALEEEEELOOOOOLIIIIILUUUUU

WAAAAAWEEEEEWIIIIIWOOOOOWUUUUU

NAAAAANEEEEENIIIIINOOOOONUUUUU

JAAAAAJEEEEEJIIIIIJOOOOOJUUUUU

Tipp:

Achten Sie zusätzlich auf die Angleichung der Lautstärke der verschiedenen Silben. Nach etwas Übung wird Ihnen dies leichter gelingen.

Vokalwechsel ohne Konsonanten

Versuchen Sie auch bei dieser Übung, die Übergänge zwischen den Vokalen sanft und fließend zu gestalten; auch hier ist ein „Singsang”-Effekt gewollt. Probieren Sie die Tonhöhe Ihrer Wohlfühllage beizubehalten. Bitte jede Zeile wiederum 5 x.

AAAAAAA -EEEEEEE – IIIIIII- OOOOOOO – UUUUUUU

Tipp:

Üben Sie auch Vokale in verschiedenen Reihenfolgen nach Ihrem eigenen Gutdünken.

IIIIIII – OOOOOOO – UUUUUUU – AAAAAAA – EEEEEEE

EEEEEEE -UUUUUUU -OOOOOOO -IIIIIII – AAAAAAA

AAAAAAA – ÖÖÖÖÖÖÖ – EEEEEEE – ÄÄÄÄÄÄÄ – UUUUUUU

ÜÜÜÜÜÜÜ – IIIIIII – ÄÄÄÄÄÄÄ – ÖÖÖÖÖÖÖ – AAAAAAA

Verwenden Sie weitere Silbenformen mit oder ohne Zwischenkonsonanten nach eigener Wahl.

Sprechen Sie auch mal einen beliebigen Text (z. B. Zeitungsartikel) im „Sprechgesang”. Ziehen Sie die Vokale lang und versuchen Sie, in einer bestimmten Tonhöhe zu bleiben.