Emotionen in der Stimme

Die Stimme ist der Träger der Emotion d.h. in der Art und Wiese wie das Gesagte betont wird, ist die Tiefenstruktur der Botschaft – was der Sprecher tatsächlich gemeint hat – erkennbar.

Folgende Übung hilft Ihre Wahrnehmung zu schärfen und die Stimmung Ihres Gesprächspartners anhand der Betonung zu erkennen:

 

Partnerübung

 

Setzen Sie sich paarweise gegenüber. A spricht einen der folgenden Beispielsätze in verschiedenen Stimmungen. B soll die Stimmung und damit die Bedeutung des Gesagten hören. B soll dann auflösen, aus welcher Stimmung A spricht und was A tatsächlich gemeint hat – die Tiefenstruktur des Gesagten. Sie finden einige Beispielsätze und Stimmungsvarianten unten angeführt.

  • Weshalb informieren Sie mich erst jetzt?“
  • „Das freut mich aber!“
  • „Gut, machen wir das so!“
  • „Was hat Sie gestern zu dieser Aussage bewogen?“
  • „Ich verstehe! Das ist wichtig für Sie!“
  • Passen Sie doch auf!“
  • „Was für ein Tag!“
  • „Wie kommen Sie darauf?“
  • „Gerne!“
  • „Das ist eine gute Lösung für Sie.“
  • „Glauben Sie mir!“
  • „Ich werde es gerne versuchen.“
  • „Alles, was Du sagst, ist wichtig.“
  • „Jetzt schau doch nicht so!“
  • „Ist das nicht toll!“
  • „Das war ja wirklich spannend!“
  • „Ich bin mir sicher.“

 

 

Eine Auswahl möglicher Emotionen:

 

  • nervös
  • genervt
  • interessiert
  • gelangweilt
  • gestresst
  • freundlich
  • unsicher
  • voll Energie
  • depressiv
  • versteht kein Wort
  • macht etwas anderes
  • hilfsbereit
  • säuselnd
  • arrogant
  • belehrend
  • mitfühlend
  • müde
  • geduldig
  • liebevoll
  • desinteressiert
  • vertrauensvoll
  • klar
  • begeistert
  • freudig
  • nachdenklich
  • wütend
  • staunend
  • begeistert
  • energiegeladen
  • wehmütig
  • perplex
  • erstaunt

Das Emotionsalphabet

Gehen Sie innerlich die Abfolge des Alphabets durch und finden Sie zu jedem Anfangsbuchstaben ein Wort. Leiten Sie dieses Wort ein mit einer kurzen Phrase wie: „Ich bin….“, oder „Es war….“ o.ä.

Färben Sie die Worte nun mit unterschiedlichen Gefühlen

z.B. traurig, begeistert, erstaunt, freundlich, genervt, erfreut, lieb, müde, depressiv, argwöhnisch, überdeutlich, resigniert, von oben herab etc.

Beispiel:

  • Arbeit
  • begeistert
  • Chaos
  • Dorffest
  • egoistisch
  • Fantasie
  • eigenwillig
  • etc.