Der Eigenton – Das Enddecken der eigenen Wohlfühllage

Sitzen Sie entspannt und schließen Sie Ihre Augen. Denken Sie nun konzentriert und entspannt an ein leckeres Essen. Schmecken Sie die Speisen in Ihrem Mund, riechen Sie den leckeren Duft in Ihrer Nase und schmecken Sie mit Ihrer Zunge den Geschmack. Beginnen Sie nun entspannt und genussvoll zu summen, tief in den Bauchraum, bis Ihre Stimme den  Genuss der leckeren Speisen aufnimmt. Sie werden merken, dass Ihre Stimme sofort tiefer und voller klingt.

Entwickeln Sie aus dem Summen einige Silben wie mjam, hhmm,  mnjum, mnjam.

In dieser lustvollen Stimmung sprechen Sie nun einige gefühlsbetonte positive Sätze wie „Mir geht es sehr gut”, „Ist das nicht toll”, “Die Sonne scheint warm auf meiner Haut” oder „Wow, ist das schön.

Sprechen Sie diese Sätze in derselben Sprechstimmlage wie das Summen, es ist Ihre eigene persönliche Wohlfühllage.

Versuchen Sie sooft als möglich, in Ihrer eigenen entspannten Stimmlage zu sprechen. Sie werden bald feststellen, dass Sie aufgrund dieses kleinen, aber höchst effektiven Trainings entspannter, souveräner und überzeugender wirken. Ihre Stimme klingt mit den zusätzlich aktivierten Resonanzräumen angenehm und warm.

Tipp:

Nutzen Sie diese Übung auch, wenn Sie sich in eine „gute Stimmung” versetzen wollen.

Alternative Kurzübung für das Finden der eigenen Wohlfühllage

Denken Sie einfach an ein positives Telefonat, welches Sie vor kurzem geführt haben. Wann immer der Gesprächspartner gesprochen hat, haben Sie meist früher oder später ein fast unbewusstes und zustimmendes „Hmhm”! formuliert.

Dieses bejahende „Hmhm” haben Sie in der Regel unbewusst in Ihrer eigenen Wohlfühllage, in Ihrem Eigenton gesprochen.

Erinnern Sie sich nun an dieses positive „Hmhm”! und sprechen Sie es bewusst und entspannt vor sich hin. Sofort werden Sie Ihre Wohlfühllage wieder finden.