Artikulationsübung

Wählen Sie einen bestimmten Satz z.B. „Diese Sprechübung macht mir richtig Spaß“. Sie können auch jeden anderen Satz aus Ihrem Praxisalltag nehmen.

Sprechen sie den Satz zunächst ganz normal aus und achten Sie auf den Klang. Sprechen sie nun den gleichen Satz in verschiedenen Variationen* aus, wobei die Zunge an folgenden Stellen „geparkt“ wird:

  1. Zunge am linken hintersten Backenzahn oben
  2. Zunge am rechten hintersten Backenzahn oben
  3. Zunge am linken hintersten Backenzahn unten
  4. Zunge am rechten hintersten Backenzahn unten
  5. Zunge am Übergang zwischen Vorderzähne und Zahnfleisch
  6. Zungen senkrecht nach oben an das Gaumendach
  7. Zunge oben hinten an den weichen Gaumen etwas eingerollt
  8. Zunge unten am Übergang zwischen Vorderzähne und Zahnfleisch innen
  9. Zunge breit aus dem Mund strecken und Unterlippe abdecken

Wenn Sie den Satz einmal in jeder Zungenposition ausgesprochen haben, dann ersetzen sie jeden Vokal in diesem Satz durch ein „e“ und wiederholen Sie die Schritte von 1-9. Also „Dese Sprechebeng mecht mer rechtech Speß!“ in allen 9 Varianten.

e       Dese Sprechebeng mecht mer rechtech Speß!

i       Disi Sprichibing micht mir richtig Spiß!

o       Doso Sprochobong mocht mor rochtoch Spoß!

u       Dusu spruchubung mucht mur ruchtug Spuß!

a       Dasa Sprachabang macht ma rachtach Spaß!

Gehen Sie mit jedem dieser Vokalsätze durch alle 9 Positionen. Das „a“ zuletzt – öffnen Sie beim „a“ den Mund mindestens 2 Fingerbreit!

Nach dem Üben sprechen Sie den Satz mehrmals „normal“ aus. Nachdem Sie diese Übung sorgfältig durchgeführt haben, werden Sie bemerken, wie sich Artikulation und Stimmklang verbessert haben.